Erdogan ruft Türken auf Devisen und Lira gegen Gold zu tauschen

Laut Angaben des Finanzexpten Michael Turgut, will die Börse Istanbul ihre Bedeutung auf dem internationalen Goldmarkt stärken, und plane daher eine Verzehnfachung der eigenen Goldlager-Kapazität.

Die Börse Istanbul habe die Eröffnung einer Goldlagerstätte angekündigt, in der man künftig bei Bedarf mehr als 1.600 Tonnen Gold und andere Metalle unterbringen will. Schon im kommenden Monat solle der neue Goldvault eröffnet werden.

Die Goldlagerkapazitäten der Börse würden sich damit laut einem Bericht von Gulf Times verzehnfachen. Vor allem die Istanbul Gold Exchange wäre Nutznießer der neuen Anlage, und gehöre zur Borsa Istanbul. In der Türkei verspräche man sich eine Belebung des Goldgeschäfts, nachdem der Islam Investments in Gold-ETFs als gesetzeskonform deklariert habe.

Außerdem solle die Partnerschaft mit der türkischen Zentralbank und das Ansehen im internationalen Goldgeschäft gestärkt werden. Präsident Erdogan habe die Türken zudem aufgerufen, Devisen gegen Lira und Gold zu tauschen. Euro und andere Devisen sollen umgetauscht werden, um die stark abgewertete Inlandswährung zu stärken.

In einer TV-Ansprache habe Erdogan betont: “An diejenigen, die ausländisches Geld unterm Kopfkissen haben: Wandelt es in Gold um, wandelt es in türkische Lira um. Lasst die Lira an Wert gewinnen. Lasst das Gold an Wert gewinnen.”

Turgut betonte abschließend, dass die türkischen Goldimporte im vergangenen Monat regelrecht explodiert seien. Sie seien laut Informationen der Börse Istanbul um 688 Prozent gegenüber Dezember 2016 auf 36,7 Tonnen gestiegen. Dies sei die höchste monatliche Importmenge seit November 2014. Damals habe die Türkei 47,1 Tonnen Gold aus dem Ausland eingeführt. Die türkischen Goldimporte im Gesamtjahr 2016 würden mit 106,19 Tonnen beziffert.

PRESSEKONTAKT

M.T. Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt)
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414